<br />
			 <br /> 
			 /> 
            <!-- bild 1 ENDE -->  
            
     		   <!-- bild 2 -->
            <img src= Projekt: Jägerhof-Residenzen Bad Wiessee<br />
			Bauherr: Jägerhof GmbH, Gmund-Ostin <br />
			Dachstühle mit Dachdeckerarbeiten, Außenschalung und Balkon für Wohnanlage mit sechs Mehrfamilienhäusern und Tiefgarage Projekt: Neubau Einfamilienhaus in Holz100-Bauweise<br />
			Bauherr: Bauherrenfamilie aus Oberaudorf<br />
			schlüsselfertiges Einfamilienhaus in Oberaudorf, November 2014 bis Mai 2015 Projekt: Neubau Einfamilienhaus in Holzständerbauweise<br />
			Bauherr: Bauherrenfamilie aus Fischbachau/ Elbach<br />
			schlüsselfertiger Neubau eines Einfamilienhauses in Elbach, September 2010 bis März 2011 Projekt: Neubau und Erweiterung Schloß Hohenkammer<br />
			Bauherr: Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG<br />
			2000 qm Sparrendach und 1600 qm Außenschalung mit Wärmedämmung Projekt: Neubau eines Ausstellungsgebäudes für Gebrauchtwagen in Bad Wiessee<br />
			Bauherr: Autohaus Kathan GmbH Projekt: Neubau Kletterzentrum Aufwärts in Weyarn<br />
			Bauherr: Förderverein Kletterzentrum Aufwärts in Miesbach e.V..<br />
			Errichtung eines 18m hohen Holzständerbaus mit Flachdach

Unser Haus wächst . . . schnell

home

"Ich will nicht in einem kalten Klotz aus Beton, Glas und Stahl wohnen" Albert Einstein, 1926

Wir errichten für unsere Kunden Holzhäuser mit höchsten Energie-Standards zum Festpreis – auch schlüsselfertig!

Dadurch ermöglichen wir unseren Kunden volle Kostenkontrolle und reduzieren für Sie den Organisationsaufwand, der bei der Errichtung eines Neubaus oft so gefürchtet ist, auf ein Minimum. Als Alternative zum schlüsselfertigen Holzhaus bieten wir auch sämtliche Ausbaustufen an.

Passivhausbau

Unter einem Passivhaus versteht man in der Regel ein Gebäude mit einer Lüftungsanlage, welches aufgrund seiner guten Wärmedämmung keine klassische Heizung benötigt.

Das Passivhaus darf laut den Zertifizierungskriterien des Passivhausinstituts Darmstadt einen Heizwärmebedarf von 15 Kilowattstunden (Energiegehalt von etwa 1,5 Liter Heizöl), pro Quadratmeter in einem Jahr nicht übersteigen. Die maximal zulässige Heizlast beträgt 10W/m² und muss auch im Winter an ungünstigen Tagen über die Zuluft einbringbar sein. Weiterhin ist ein Passivhaus durch Grenzwerte im Bereich des Primärenergiebedarfs von 120 kWh/(m²*a), der Luftdichtheit und der minimalen Wirkungsgrade definiert.

home

Diese Häuser werden „passiv“ genannt, weil der überwiegende Teil des Wärmebedarfs aus „passiven“ Quellen gedeckt wird, wie Sonneneinstrahlung und Abwärme von Personen und technischen Geräten. Das Ergebnis ist ein hoher Wohnkomfort, gekoppelt mit einem niedrigen Energieverbrauch.

Beim Passivhaus wird durch die besondere Isolation der Wände, Fenster und des Daches eine überdurchschnittliche Wärmerückgewinnung der Abstrahlwärme von Bewohnern und Haushaltsgeräten erreicht. Eine ausgeklügelte Lüftungsanlage vermindert ebenfalls einen Wärmeverlust und regelt die Frischluftzufuhr für die Bewohner. Die Frischluft wird oft durch einen Erdwärmetauscher vorgewärmt dem Gebäude zugeführt. Wichtige Bestandteile sind außerdem eine extrem gute Luftdichtheit, sowie eine spezielle Gebäudeform. Nur bei extrem niedrigen Temperaturen muss ein Teil des Heizbedarfs durch geläufige Heizungssysteme wie beispielsweise Fernwärme, Gas- oder Ölheizung, Holzofen oder einer solartechnischen Anlage gedeckt werden.

Ob der Bau eines Passivhauses für Sie sinnvoll sein kann, hängt auch von den örtlichen Begebenheiten ab. Wir beraten Sie hierzu gerne!


Wir bauen für Sie ein Haus aus Holz - kein "Fertighaus"!

home

Wir planen jedes Haus individuell für unseren Kunden oder setzen bereits genehmigte Pläne um. Für die so wichtige Planungszeit nehmen wir uns im Vorfeld viel Zeit. Eine kurze Vorfertigungszeit, sehr schnelle Montagezeiten sowie der fast vollständige Entfall von Trocknungszeiten ermöglichen uns trotzdem Rekord-Bauzeit von teilweise weniger als vier Monaten von Aushub bis Einzug.

Überzeugen Sie sich selbst: sehen so Häuser „von der Stange“ aus?

Die Vorteile des Holzhauses im Überblick

  • Ökohaus durch Verwendung ökologischer Baumaterialien
  • Niedrigenergiehaus durch hervorragende Wärmedämmung
  • gesundes und angenehmes Wohnklima
  • diffusionsoffene Bauweise
  • hoher sommerlicher Wärmeschutz
  • keine Baufeuchte
  • mehr Wohnraum durch geringere Wandstärken und trotzdem guter Schallschutz
  • kurze Bauzeit durch hohen Vorfertigungsgrad
  • Dichtheitsprüfung
  • große Kostenersparnis durch Eigenleistung möglich
  • durch leichte Bauweise ideal bei geringen Bodenfestigkeiten
  • sämtliche Fassaden möglich
  • Unsere Wandkonstruktionen - vielseitig, wohngesund und mit besten Dämmwerten

    home

    Im Aufbau konsequent ökologisch, sind unsere - nach Ihren Wünschen un dem neuesten Stand der Technik hergestellten Wandsysteme - mit allem ausgestattet was zum sommerlichen und winterlichen Wärmeschutz erforderlich ist. Unsere ausgeklügelte bautechnische Kombination erlaubt nahezu alle planerischen und architektonischen Möglichkeiten.  Haben Sie Fragen zu den unterschiedlichen Vorteilen der diversen Wandsysteme? Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin mit uns.

     

    Hier finden Sie unsere Wandaufbauten im Überblick.

    Sicher haben Sie noch Fragen

    Für alle angehenden Bauherren gibt es bei unserer Bauherrensprechstunde die Möglichkeit, sich kostenlos und völlig unverbindlich über alle Fragen rund um das Thema „Bauen mit Holz“ zu informieren. Termine auf Anfrage.